Warum in der Modebranche immer mehr Plus Size Models gefragt sind!

plussize
1 Kommentar

Früher kaum auf den Laufstegen der großen Designer zu sehen, sind besonders dieses Jahr einige Plus-Size-Models auf den großen Fashion Weeks gelaufen. Langsam ändert sich die Modebranche, denn Mode sollte für jeden da sein! Genau dies wollen viele Designer vermehrt zeigen.

Starke Frauen trotzen gängigen Schönheitsidealen

Selbstsicher zum eigenen Körper stehen und der Welt zeigen, dass es nicht nur auf die Äußerlichkeiten ankommt – das sind die Models, die sich so zeigen wie sie sind. Denn Schönheit kennt keine Konfektionsgröße!

Große Beauty-Marken wie „Dove“ haben das Potential von lebenslustigen und authentischen Frauen früh entdeckt und werben seit Jahren mit Plus-Size-Models erfolgreich für ihre Pflegeprodukte. Auch andere Firmen, Marken und Werbeunternehmen suchen inzwischen nicht mehr nur nach Size Zero Models, sondern auch nach Plus Size Models, die sogar für Designer wie Karl Lagerfeld, Michael Kors oder Jean-Paul Gaultier laufen.

 

Ein Plus Size Model schafft es aufs Sports Illustrated Cover

Ein anderes Beispiel ist Ashley Graham, eine supersexy und kurvenreiche Frau, die unter anderem leichtbekleidet für Wäschelabels in verführerischen Posen wirbt. Ashley Graham war das erste Plus Size Model auf der Sports Illustrated und hat damit den ersten Schritt gesetzt. International bekannt ist sie heiß begehrt, und kann sich vor zahlreichen Aufträgen kaum mehr retten. Selbstbewusst zu dem eigenen Körper stehen und sich so zeigen wie man ist – das kommt besonders bei jungen Menschen sehr gut an.

By Behind The Velvet Rope TV [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons 

 

Die schöne Ashley Graham überzeugt besonders mit ihrer lockeren und sympathischen Ausstrahlung!

 

Auch Männer ziehen mit

Als erstes männliches, erfolgreiches „Plus-Size“-Model beweist uns der 26-jährige New Yorker Zach Miko, dass auch Männern ein paar Kilo mehr ganz gut stehen. Als „brawn“- Models bezeichnet, symbolisieren die Pfunde bei Männern vor allem Muskelkraft und damit mehr Männlichkeit. Denn „brawn“-Models sind kräftig gebaute Männer, die wir kein Gramm leichter sehen wollen! Ein absolut positiver Trend in dem Männer-Model-Business.

XL-Models für mehr als nur Mode

Die kurvenreichen Damen und auch Herren stehen gegen den Schlankheitswahn und das teilweise „aufgezwungene“ Schönheitsideal unserer Zeit. Sie zeigen uns, dass man auch mit ein paar Pfunden mehr vollkommen sexy und selbstbewusst sein kann. Allein die Fotos von Ashley Graham beweisen, dass ein paar Kilos mehr verdammt sexy sein können! Hat jemand Power, Ausstrahlung und Lust das auch zu zeigen, dann steht einer Karriere als Plus-Size-Model nichts mehr im Weg.

Nur Mut, denn Du bist gut so wie Du bist!

Mehr aus dem Blog

1 Kommentar
    • Stojanka Stankovic-Jerinic
      Okt 15, 2017 18:15 pm Antworten

      Super

Hinterlasse uns ein Kommentar