go-models Magazin

go-Academy

Curvy Fitness

Curvy-Fitness

Bekannte Curvy-Models wie Angelina Kirsch oder Ashley Graham machen es vor: sie sind selbstbewusst und stehen selbstsicher zu ihren Kurven – und das kommt an. Als gefragte Plus-Size-Models in der Branche haben sie sich mittlerweile etabliert. Denn sie beweisen: Schönheit kennt keine Größe. Um die eigenen Kurven gekonnt in Szene zu setzen und sie in Form zu halten, legen auch diese Frauen großen Wert auf Sport und Fitness.

Das Trendbewusstsein der Menschen geht schon immer länger in Richtung Gesundheit, Sport und Fitness. Dabei sind es nicht nur die Models mit 90-60-90 Maßen, die viel Wert auf den eigenen Körper legen, sondern auch die immer häufiger gefragten Curvy-Models, die auf einen fitten Lebensstil achten. Body Positivity ist hier das Stichwort: denn Fitness hilft, den eigenen Körper besser kennen und lieben zu lernen wodurch das Selbstbewusstsein gestärkt werden kann.

Sport als Schlüssel zum eigenen Glück?

Sport hilft dabei vor allem den eigenen Körper fit und gesund zu halten. Unter anderem stärkt es durch die Bewegung unsere Knochen und beugt so Osteoporose vor. Zusätzlich fördert die regelmäßige Bewegung die Durchblutung unseres Körpers, was zu einem verbesserten Stoffwechsel und einer strafferen Haut führen kann. Dabei ist Fitness nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den eigenen Geist. Denn bei der Bewegung werden Hormone wie Serotonin, Endorphin und Dopamin ausgeschüttet, die dafür sorgen, dass wir glücklich sind. Nicht zu vergessen ist hierbei, dass wir dadurch ein positiveres Selbstbild bekommen und uns selbst besser kennen und lieben lernen können.

Um seine Rundungen gezielt zu kräftigen und sie noch besser zu betonen muss man nicht zwangsläufig ins Fitnessstudio gehen. Es gibt zahlreiche Übungen, die du auch bequem von zuhause aus absolvieren kannst. Alles was du dafür benötigst ist in erster Linie eine Sportmatte, Kurzhanteln bzw. Wasserflaschen und Motivation.

Um die nötige Motivation zu finden, hilft oftmals schon das richtige Outfit. Immer mehr Modemarken bieten mittlerweile auch Sportmode für kurvigere Frauen und Männer an. Wichtig bei der Wahl des richtigen Outfits ist dabei vor allem, dass du dich in deinem Sportdress wohl fühlst. Außerdem sollte es dir die nötige Bewegungsfreiheit bieten, so dass du dich voll und ganz auf die Übung konzentrieren kannst. Ist das beides der Fall, so kommt die Motivation oftmals von ganz allein.

5 ausgewählte Übungen für einen tollen Körper

Um einen Überblick zu bekommen, haben wir die besten Übungen zusammengefasst, die deine Kurven perfekt in Szene setzen! Du kannst die Übungen in zwei bis drei Sätzen mit je 10-15 Wiederholungen ausführen.

1. Kniebeugen

Kniebeugen eignen sich besonders gut, um die Po- und Beinmuskulatur zu stärken. Stelle dich hierfür zunächst aufrecht, mit den Füßen schulterbreit auf dem Boden, hin. Beuge deine Knie nun langsam ab, während sich dein Oberkörper leicht nach vorne neigt und schiebe deinen Po nach hinten. Bei der Abwärtsbewegung sollten deine Knie und deine Fußspitzen stets in dieselbe Richtung zeigen. Versuche dich so weit nach unten zu beugen, dass sich deine Oberschenkel parallel zum Boden befinden. Strecke deine Beine im Anschluss wieder nach oben durch und atme dabei aus. Dein unterer Rücken sollte hierbei eine leichte Hohlkreuzposition einnehmen.

curvy-fitness-kniebeugen

2. Ausfallschritte

Eine weitere Übung zur Stärkung des Pos und der Beine sind Ausfallschritte. Stelle dich hierfür aufrecht hin. Deine Füße sollten parallel zueinander sein. Mach nun einen großen Schritt nach vorn und begib dich mit deinem Oberkörper nach unten. Du solltest so weit nach vorn gehen, dass man über dem vorderen Knie noch die Zehenspitzen sehen kann. Sobald du mit deinem vorderen Knie einen 90-Grad Winkel erreicht hast, kannst du dich wiederaufrichten und beide Beine parallel nebeneinander aufstellen.

Beachte bei dieser Übung, dass du sie in einer geraden Linie nach vorn ausübst. Lass dir bei der Ausführung ruhig Zeit und achte auf eine gute Haltung.

curvy-fitness-ausfallschritte

3. Donkey Kicks

Auch Donkey Kicks helfen dir zu strafferen Oberschenkeln und einer stärkeren Po-Muskulatur. Für diese Übung musst du dich in den Vierfüßlerstand begeben. Deine Arme befinden sich in Schulterhöhe und dein Rücken bildet eine gerade Linie, während dein Bauch angespannt bleibt. Hebe nun dein rechtes Bein so weit an, dass es eine Linie mit deinem Po und Rücken bildet. Achte dabei darauf, dass du einen rechten Winkel zwischen deinem Oberschenkel und deiner Wade beibehältst. Senke dein Bein langsam wieder in die Ursprungsposition zurück und wiederhole die Übung dann ein paar mal. Im Anschluss führst du die Übung mit dem linken Bein durch.

curvy-fitness-donkey-kicks

4. Schulterdrücken

Um die Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur zu stärken eignet sich diese Übung besonders gut. Für die Ausführung benötigst du nur zwei Kurzhanteln oder alternativ auch Wasserflaschen und einen Stuhl.

Setze dich für diese Übung in einer aufrechten Haltung auf den Stuhl. Nimm eine Wasserflasche in jede Hand und hebe deine Arme links und rechts vom Körper so an, dass sich die Wasserflaschen auf Schulterhöhe befinden. Deine Ober- und Unterarme bilden einen rechten Winkel zueinander. Nun drückst du die Flaschen gleichzeitig nach oben über den Kopf. Achte jedoch darauf, deine Arme nicht vollständig durchzudrücken. Im Anschluss senkst du deine Arme wieder herab, bis deine Ellenbogen sich auf Schulterhöhe befinden. Halte diese Position für einen Moment und wiederhole die Übung.

curvy-fitness-schulterdrucken

5. Rudern

Auch das Rudern eignet sich perfekt, um deinen Rücken und deine Armen zu stärken. Für diese Übung benötigst du ebenfalls eine Kurzhantel oder eine Wasserflasche.

Stelle dich zunächst mit deinen Füßen Schulterbreit hin. Nun beugst du deinen Oberkörper um ungefähr 45 Grad noch vorn und streckst gleichzeitig den Po nach hinten. Deine Knie sollten nun leicht gebeugt sein. Nimm nun die Wasserflasche in die rechte Hand. Halte den Arm nun dicht an deinem Körper und strecke ihn gerade nach unten. Achte allerdings darauf, den Arm nicht völlig durchzustrecken. Aus dem Ellenbogen heraus ziehst du deinen Arm nun wieder nach oben, bis sich deine Hand auf Bauchhöhe befindet und strecke ihn im Anschluss wieder nach unten. Wiederhole diese Übung einige Male und führe die Übung mit Hantel oder der Wasserflasche in der linken Hand erneut aus.

curvy-fitness-rudern

Körper und Geist stärken mit Yoga

Für wen Sportübungen per se nicht infrage kommen, der kann sich auch anderweitig fit halten. Denn auch Yoga hat vieles zu bieten. Schließlich enthält auch die ursprünglich aus Indien stammende Lehre viele Übungen, die perfekt für den Körper geeignet sind. Auch kurvigere Menschen entdecken den Trend hierzu immer mehr, insbesondere auch deswegen, da Yoga sehr schonend für die Gelenke ist und einen großartigen Ausgleich zum oftmals stressigen Alltag bietet. Darüber hinaus bietet Yoga noch sehr viel mehr Vorteile: es fördert die Durchblutung, stärkt das Bindegewebe, kann dabei helfen Verspannungen zu lösen und steigert den Muskelaufbau. Weiterhin kann Yoga dabei behilflich sein, beweglicher zu werden und verbessert die eigene Haltung sowie das Gleichgewicht.

Wen das noch nicht überzeugt hat, dem sollte gesagt sein, dass sich Yoga nicht nur perfekt für den Körper eignet, sondern auch einen Einfluss auf den Geist hat. Denn bereits der Begriff Yoga kann für Vereinigung oder gar Anspannen des eigenen Körpers an die Seele bedeuten. Dabei gelten die Praktiken als sehr gelassen und beruhigend, was dazu führt, dass du ruhiger und entspannter wirst. Dies führt wiederum dazu, dass du dich besser konzentrieren kannst, vor allem auf dich selbst. Die Übungen fördern deine Fokussierung auf dich selbst, wodurch sich dein Selbstbewusstsein steigern kann. Mit der Zeit lernst du deinen Körper besser kennen und entwickelst ein besseres Körpergefühl. Durch dieses verbesserte Selbstbild wirst du deine Kurven mehr denn je lieben.

curvy-fitness-yoga




Hilfe & Kontakt:

Es tut uns leid!

Leider funktionieren einige Features von go-models nicht richtig mit dem Internet Explorer. Bitte öffne unsere Webseite mit einem anderen Browser wie Safari, Chrome, Firefox, Opera etc

Vielen Dank!