go-models Magazin

go-Academy

Curvy Nutrition: Wie man sich als Curvy Model richtig ernährt

Curvy-Nutrition-Wie-man-sich-als-Curvy-Model-richtig-ernhrt

Wenn die meisten Menschen heutzutage an Models denken, haben sie Bilder von Heidi Klum, Gisele Bündchen, Gigi Hadid, Toni Garrn, Stefanie Giesinger oder Barbara Palvin vor Augen. Das ist natürlich verständlich, denn all diese Models zeichnen sich durch einen super schlanken, durchtrainierten, für die meisten Frauen als perfekt und makellos geltenden Körper aus. In vielen Köpfen besteht schließlich immer noch das Vorurteil und das etwas überholte und veraltete Klischee, dass Models die früher geltenden 90-60-90 Maße aufweisen müssen.

Allerdings ist diese Annahme und Vorstellung, wie bereits angedeutet, eher unzeitgemäß und spiegelt die aktuellen Entwicklungen in der Mode- und Modelbranche nicht der Wahrheit entsprechend wider. Seit einigen Jahren tendieren Designer und Modelagenturen dazu, die Zeiten der super dünnen, wenn nicht sogar schon krankhaft dürren Mager- und Size-Zero-Models hinter sich zu lassen und auf realistischere Frauenbilder zu setzen, die weibliche Rundungen und kurvige Figuren aufweisen und somit verdeutlichen, dass man nicht abgemagert sein muss, um schön zu sein.

Wer sich jetzt allerdings denkt, „Ach, wie schön, dann muss ich jetzt doch nicht auf Fast Food verzichten und kann trotzdem Model werden“, der irrt sich gewaltig. Schließlich müssen auch Curvy Models auf die richtige Ernährung achten und nebenbei regelmäßig Sport treiben, um einen gesunden und straffen Körper zu haben. Die Vorstellung, dass ein Curvy Model keinen Sport treiben muss, ist falsch. Um eine Idee von der richtigen Ernährung zu bekommen, sollten wir einen Blick auf den Ernährungsplan einiger bekannter Plus-Size-Models werfen und uns deren Empfehlungen genauer anschauen.

Ashley Graham

ashley-graham-curvy-model

Ashley Graham ist eines der erfolgreichsten Plus-Size-Models weltweit und zierte mit ihren heißen Killer-Kurven schon das Cover unzähliger Zeitschriften. Somit ist sie eine Ikone in der Modelwelt und ein Vorbild für viele Frauen mit weiblichen Rundungen. Wer jetzt allerdings denkt, dass solche Kurven von alleine kommen und bleiben, der liegt definitiv falsch. Denn auch Ashley Graham muss für diesen traumhaften Körper einiges tun und viel Arbeit und Zeit investieren.

In Sachen gesunder Ernährung macht ihr keiner etwas vor. So kommen auch bei Ashley Graham viele gesunde Gerichte auf den Teller bzw. in diesem Fall häufig auch ins Glas oder die Schüssel, denn sie schwört auf frische Smoothies und leckere Bowls. Hierfür würfelt sie verschiedenes Gemüse und Obst zusammen, das somit täglich auf ihrem Speiseplan steht. Wenn du noch Inspiration für ein Smoothie Rezept brauchst, solltest du Ashley Graham auf Instagram folgen. Hier hat sie beispielsweise verraten, dass ihr Lieblingssmoothie aus Gurke, Grünkohl, Spinat, Apfel und Ingwer besteht. Klingt ein wenig extravagant, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, vor allem wenn man bedenkt, wie toll diese Frau aussieht. Auch Kohlenhydrate haben oberste Priorität und sind für Ashley Grahams Ernährung sehr wichtig, sodass sie zu Süßkartoffeln und Naturreis greift, wenn sie eine extra Portion Energie benötigt. Das Folgende dürfte viele nun erfreuen: Ashley Graham betonte schon des Öfteren, dass auch etwas Süßes ab und zu dazugehört und auch sie selbst hin und wieder zu der ein oder anderen Süßigkeit greift. Auch Pizza oder Fast Food wie Burger gehören für sie gelegentlich dazu, jedoch häufig mit einem leckeren Salat kombiniert, sodass sie den perfekten Mix erreicht.

Allerdings sollte sich das natürlich auch in Maßen halten. Generell verzichtet das Model auf Milchprodukte und versucht das ganze Jahr über mit ihrer Ernährung konsequent zu bleiben. Ein weiteres Rezept, auf dass Ashley Graham, vor allem als Sommersnack, schwört, ist Avocado mit Meersalz und Olivenöl. Perfekt für alle, die einen gesunden Snack essen möchten, ohne dabei viel Zeit aufwenden zu müssen.

Angelina Kirsch

angelina-kirsch-curvy-model

Mittlerweile dürfte der Name Angelina Kirsch den meisten bekannt sein, denn sie ist das erfolgreichste Curvy-Model in Deutschland und damit ein Vorbild für viele deutsche Frauen, die mit ihren weiblichen Rundungen zu kämpfen haben. Somit ist Angelina Kirschs Körper ihr Kapital, sodass auch dieser gut gepflegt werden muss und die richtige Ernährung eine wichtige Rolle im Leben des deutschen Models spielt. Hierbei setzt Angelina Kirsch nicht auf einen strikten Speiseplan, sondern konzentriert sich auf eine ausgewogene Ernährung. Sie bedient sich jeglicher Speisen, von Salat über Eis bis hin zur Schokolade. Allerdings betont Angelina Kirsch immer wieder, dass es hier vor allem auf die Menge ankommt. Wenn einem nach Schokolade ist, dann soll man auch Schokolade essen, jedoch nur ein oder zwei Stückchen und nicht gleich die ganze Tafel.

Generell lässt sich sagen, dass Angelina Kirsch sehr auf ihren Körper hört und das isst, wonach ihr ist. Somit versucht sie zwischen Hunger, also dem tatsächlichen Gefühl, das mit einem Mangel an Nahrung einhergeht, und Appetit, das lustvolle Verlangen nach etwas Bestimmten, zu unterscheiden. Zudem setzt sie auf große Mengen an Flüssigkeiten, die sie täglich zu sich nimmt. Wie du siehst, muss auch ein Curvy-Model wie Angelina Kirsch sehr viel Disziplin an den Tag legen, um ihren Körper und damit ihre sexy Kurven in Szene setzen zu können.

Candice Huffine

candice-huffine-curvy-model

Auch dieser Name ist aus der Welt der Curvy-Models nicht mehr wegzudenken. So wurde sie beispielsweise bereits in verschiedenen Ausgaben der Vogue abgebildet und lief auch auf mehreren New York Fashion Weeks. Du siehst, auch von dieser tollen Frau kann man sicherlich einiges über die richtige Ernährung von Curvy-Models lernen. Sie betont, dass es darauf ankommt, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Gerade als Model ist man viel unterwegs, sodass man vor allem zu Speisen greifen sollte, die einem viel Energie für den Tag mitgeben. Dadurch, dass man jedoch durch das ständige unterwegs Sein nicht immer selbst Zuhause mit frischen Zutaten kochen kann, sondern sich häufig unterwegs etwas mitnehmen muss, ist es wichtig, darauf zu achten, sich nicht zu sehr von gut riechendem Fast Food ablenken zu lassen und zu den richtigen Nahrungsmitteln zu greifen.

Morgens setzt Candice Huffine neben ihrem täglichen Smoothie aus Früchten, die der Kühlschrank hergibt, auf Eier. Entweder als Rührei oder als pochierte Eier auf Toast. Das Mittagessen fällt mit einem Salat sehr gesund aus und ist für das Model eine super Möglichkeit, genug Gemüse zu essen, was für eine gesunde Ernährung unerlässlich ist. Wenn Candice Huffine abends zuhause ist, kocht sie gerne selbst. Ihre Spezialität ist hier Brathähnchen mit Ofenkartoffeln und einem frischen Salat. Allerdings kann auch ein Supermodel wie Candice Huffine ab und zu einer Pizza nicht widerstehen. Aber auch hier macht die Menge wieder den Unterschied. Solange man es nicht übertreibt, kann dieses „Cheat-Food“ laut Candice Huffine gelegentlich ohne schlechtes Gewissen gegessen werden.

Fazit

Es ist zu erkennen, dass auch Curvy-Models genauso wie ihre schlankeren Kolleginnen auf ihre Ernährung achten müssen. Wer denkt, dass man als Curvy-Model einfach alles, auf das man Lust hat, essen kann, der irrt sich gewaltig. Denn seine sexy Kurven zu behalten ist mindestens genauso schwer wie einen durchtrainierten, flachen Bauch zu haben. Und um dies realisieren zu können, spielt die richtige Ernährung nun mal eine wichtige Rolle. So gehört auch zum Alltag der Curvy-Models sehr viel Disziplin und eine überwiegend gesunde und ausgewogene Ernährung, sodass sie ihre Kurven perfekt in Szene setzen können. Wenn du dich also an die obigen Tipps und Ratschläge der Supermodels hältst, stehen deine Chancen nicht schlecht, auch einen heißen Curvy-Body zu bekommen.




Hilfe & Kontakt:

Es tut uns leid!

Leider funktionieren einige Features von go-models nicht richtig mit dem Internet Explorer. Bitte öffne unsere Webseite mit einem anderen Browser wie Safari, Chrome, Firefox, Opera etc

Vielen Dank!